Rapsfeld - Was heisst Gentechnik-frei

Was heißt Gentechnik-frei?

/ Was heißt Gentechnik-frei?

Ohne Gentechnik hergestellt“

Besonderer Qualitätsstandard für Lebensmittel aus Österreich

Die überwiegende Mehrheit der Konsument*innen in Österreich (und auch großer Teile Europas) lehnt den Einsatz der Gentechnik auf Feldern und in der Lebensmittelproduktion strikt ab. Bereits im Jahr 1997 haben 1,227 Mio. Österreicher*innen (ein Viertel der wahlberechtigten Bevölkerung!) das Gentechnik-Volksbegehren unterzeichnet. Und die Marktforschung bestätigt immer wieder von neuem: Konsument*innen wollen keine Gentechnik. Das Qualitätszeichen „Ohne Gentechnik hergestellt“ ist zu einem der wichtigsten Kauffaktoren geworden. Diese Ablehnung betrifft auch ganz klar die sogenannte „Neue Gentechnik“ (Verfahren wie z.B. Crispr/Cas, Talen o.ä.).

Kein einziger Supermarkt führt Lebensmittel, die gemäß EU-Kennzeichnungsverordnung als „gentechnisch verändert“ gekennzeichnet werden müssten. Alle heimischen Handelsketten haben sich dazu verpflichtet, keine als „gentechnisch verändert“ gekennzeichneten Produkte zu führen.

Große Teile der österreichischen Lebensmittel sind seit mehr als zehn Jahren vollständig „Ohne Gentechnik hergestellt“: Alle Milchprodukte, Eier, Geflügelfleisch (Huhn und Pute).

Kaum ein anderes europäisches Land verfügt über ein derart breites Angebot an Bio-Produkten. Sämtliche Bio-Produkte sind grundsätzlich Gentechnik-frei – dies sieht die EU-Bio-Verordnung 2018/848 vor. Viele Bio-Produkte führen zur klareren Information der Konsument*innen zusätzlich auch das Qualitätszeichen „Ohne Gentechnik hergestellt“.

In der konventionellen Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion setzen immer mehr Hersteller auf naturbelassene, Gentechnik-freie Produktion. Mehr als 4.500 Lebensmittel führen das grüne Qualitätszeichen „Ohne Gentechnik hergestellt“.